Weihnachtszeit ist Familienzeit. Für kurze Zeit gibt es eine kleine Auszeit vom Studium und Nebenjob. Wenn dann im genau getakteten Ablauf des Heiligen Abends der eine oder andere Ausrutscher passiert, dann ist Weihnachten erst richtig schön.

Fettnäpfchen auf der Firmenweihnachtsfeier

Viele Studenten haben neben dem Studium noch einen Job, um sich Wohnung und Unterhalt zu finanzieren. Nicht unbedingt für dich so amüsant, aber für deine Kollegen allemal ist es, wenn du den Geschäftsführer fragst, in welcher Abteilung er denn arbeitet. Grundsätzlich sind Weihnachtsfeiern von der Arbeit aus ein Terrain voller Fettnäpfchen. Also Vorsicht bei kreativen Kopierideen und Alkoholkonsum! Flirten kannst du sowieso viel besser an der Uni – wir haben einige Tipps vom Datingcoach.

Die vielen Tode eines Weihnachtsbaums

Das Schmücken des Weihnachtsbaums ist bei vielen Familien ein wichtiges Ritual. Umso schlimmer und im Nachhinein lustiger, wenn der Baum nur einige Stunden steht, weil Hund und Katze begeistert vom Lametta sind oder der angeheiterte Vater versucht, sich daran festzuhalten.

Salz statt Zucker im Weihnachtsgebäck

Omas allseits geliebter Kuchen schmeckt dieses Jahr etwas merkwürdig? Der stundenlang im Ofen geschmorte Braten ist verbrannt? Die kleinen Patzer beim Weihnachtsessen machen das ganze erst zu einem gelungenen Festtagsschmaus. Dann noch ein Glas Rotwein auf die weiße Festtagsdecke und wer jetzt nicht lacht, nimmt das Leben zu ernst. Falls du bei dir zu Hause ein Essen zubereitest und alles schief geht, haben wir vier Rezepte, die schnell und einfach zu kochen sind.

Die Talente der lieben Kinder

Weihnachten mit kleinen Kindern macht mehr Spaß. Strahlende vorfreudige Augen künden vom eigentlichen Zauber des Weihnachtsfestes. Nur ungünstig, wenn Klein-Anton oder anders benannte Neffen und Nichten gerade in diesem Jahr ihre ersten Blockflöten-, Gitarren- oder Gesangsstunden hatten und die stolzen Eltern jetzt das Können ihrer Sprösslinge präsentieren wollen. Dann hilft nur eins: Egal, wie schief die Töne sind, lächeln, ernst bleiben und Applaus spenden!

Mit Liebe selbst gebastelt

Alle Jahre wieder gibt es schlechte Geschenke. Ganz abgesehen von der riesigen Porzellanvase für die Einzimmerwohnung von Tante Gerda, gibt es dann noch die selbst gehäkelte Überdecke in rosa-grün. Da hilft nur das Vortäuschen von Freude und Lachen im stillen Kämmerlein. Die Idee ein Geschenk selbst zu basteln, sollte auch immer darauf abgestimmt sein, was die beschenkte Person Freude bereitet.

Mangel an den Feiertagen

Eigentlich gibt es über die Feiertage Unmengen an Essen, Getränken und anderen Sachen. Dass ausgerechnet dir auffällt, dass das Toilettenpapier alle ist und die Geschäfte schon geschlossen sind, ist ungünstig.

Das klassische Familienfoto

Jeder hat sie versteckt in irgendwelchen Schubladen und Alben: die peinlichen Familienfotos von Weihnachten. Dass gerade bei dir das Augenlid hängt oder der Mohn dein Lächeln gleich besonders hervorhebt, sorgt seit Jahren im Familienkreis für gute Stimmung.

In diesem Sinne ein schönes Weihnachtsfest! Und falls dich das ganze Feiern zu sehr erschöpft hat, haben wir noch die fünf besten Reiseziele für das Wintersemester für dich.

In diesem Sinne wünschen wir von Lass-andere-schreiben.de allen Studenten, Experten, Nutzern und Lesern frohe Weihnachten!