Der, die, das – Anglizismen und Schokocremes mit Geschlecht

Heißt es der, die oder das Nutella? Diese Frage beschäftigt die Menschheit schon seit der Erfindung der süßesten Verführung. Und nicht nur die Technik innerhalb, sondern auch der Artikel vor dem Laptop bereitet vielen Menschen Kopfzerbrechen – ist es der oder das? Beim vielen Nachdenken über das Genus kann sich schon einmal der Akku entleeren... Oder heißt es das Akku?
Der, die, das – Anglizismen und Schokocremes mit Geschlecht
© 5second
Erstellt von LAS-Redaktion vor 6 Monaten
Teilen

Das Geschlecht von Anglizismen

Die englische Sprache hat es sich einfach gemacht: Hier gibt es (zumindest auf sprachlicher Ebene) keinen Geschlechterwahn und alle Wörter erhalten schlichtweg den Artikel the. Werden diese in die deutsche Sprache integriert, fangen die Probleme an.

Zunächst sollte man sich darüber vergewissern, dass im vorliegenden Zusammenhang Anglizismen Sinn machen und sich ein Mehrwert für das Verständnis ergibt. Beispielsweise würde niemand sagen, für die Beantwortung dieser Frage habe er seinen Klapprechner für Recherchezwecke herangezogen – in der Übersetzung der Begriffe liegt aber der Schlüssel zum richtigen Artikel: Der Klapprechner ist männlich, also heißt es auch der Laptop. Das Neutrum wird dennoch vom Duden zugelassen.

Als Faustregel gilt also: Bei anderssprachigen Begriffen, die eingedeutscht werden, gilt das Genus des ersetzten Begriffs in deutscher Sprache.

Doch nicht alle Wörter, die nach einem Fremdwort klingen, müssen auch eins sein: Der Akku ist beispielsweise eine Abkürzung für Akkumulator und demnach maskulin.

Der oder das Hashtag?

Hashtags beispielsweise kommen auf sozialen Plattformen zumeist in der Mehrzahl vor, gehören im Singular aber überraschenderweise dem Neutrum an: Das Hauptwort ist das Tag, welches sich mit Schlagwort oder Etikett übersetzen lässt, welche ebenfalls den Artikel “das” erhalten.

Der Datenverkehr, der mit gut gewählten Hashtags erzielt wird, wird meist kurz Traffic genannt und ist wegen seiner deutschen Übersetzung (der Verkehr) übrigens maskulin.

Der, die oder das Nutella?

An vielen Frühstückstischen sind bereits Diskussionen entbrannt, die möglicherweise Ehen oder ganze Familien zerstört haben. Richtet man sich nach der oben genannten Regel und übersetzt Nutella mit Nuss-Nugat-Creme oder Schokocreme, so wäre es die Nutella. Der Aufstrich hingegen würde der Nutella zur Folge haben. Wer den Artikel umgehen möchte, kann es auch das Nutella-Glas nennen.

Um die Frage nach dem Geschlecht dieses Schokoladenaufstrichs ein für alle Mal zu beantworten: Da es sich um eine Marke und damit um einen Eigennamen handelt, sind alle Artikel sind erlaubt. Der Nutella, das Nutella oder die Nutella – alle haben recht und damit ist auch der Hausfrieden gerettet.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.