Ohne Zimmerstress ins Auslandssemester: 4 Portale, die Euch helfen!

Viele Studenten gehen während ihres Studiums einige Monate für das Erasmussemester oder ein Praktikum ins Ausland und müssen auf eigene Faust ein Zimmer finden. Welche Internetportale bieten hier wirklich Hilfe?

Ohne Zimmerstress ins Auslandssemester: 4 Portale, die Euch helfen!
© lassedesignen
Erstellt von LAS-Redaktion vor 1 Monat
Teilen

Jeder weiß, die Zimmersuche kann bereits innerhalb Deutschlands – wenn man nicht direkt vor Ort ist – anstrengend sein. Bei einem Auslandssemester oder -praktikum kommen noch die Distanz und eventuell eine schlechtere Sprachkenntnis hinzu, die das Unterfangen zu einer Odyssee werden lassen können. Auch hier kann natürlich das Internet helfen, schon vor Ankunft die richtige Unterkunft zu buchen. Aber welche Onlineportale sind wirklich hilfreich? Wie kann man sich sicher sein, dass man an einen seriösen Vermieter gerät und dass das Zimmer, das man online gebucht hat, auch tatsächlich existiert?

Im Folgenden findet sich eine Kurzbeschreibung von vier Portalen, die Studenten häufig nutzen.

Wg-gesucht.de

Das größte und bekannteste unter den Onlineportalen zur Zimmersuche ist wahrscheinlich Wg-gesucht.de. Jeder hat Wg-gesucht.de schon einmal benutzt und weiß um die Vorteile, die die Seite bietet: Besonders im deutschsprachigen Raum punktet das Portal mit reichlich Angeboten; die präzisen Filteroptionen helfen, die Suche anzupassen und schnell das Richtige aufzutun. Neben einer Merkzettelfunktion und der Handytauglichkeit ist es auch noch für Anbieter wie Suchende kostenfrei.

Trotz der Stärken auf dem deutschen Markt bietet es keine spezifische Unterstützung für eine Unterkunftssuche im Ausland. So liefert die Suche für viele, vor allem größere, ausländische Städte zwar gute Ergebnisse, aber für kleinere Städte nicht unbedingt. Des Weiteren gibt es weder zusätzliche Informationen für Studenten im Ausland noch einen Verifizierungsprozess, der beiden Seiten mehr Sicherheit ermöglichen würde. Die Absprachen bestehen ausschließlich zwischen Mieter und Vermieter.

Studenten-wg.de

Über das Portal Studenten-wg.de lassen sich auch Zimmer im Ausland suchen. Der Vermieter kann direkt und unkompliziert kontaktiert werden, falls weitere Fragen der Klärung bedürfen. Die wichtigsten Funktionen wie "Merken" stellt das kostenlose Portal ebenfalls bereit, eine Verifizierung der Mitglieder besteht jedoch leider nicht. Zudem bietet die Seite keine hilfreichen Informationen für Studenten, die einige Zeit im Ausland verbringen möchten.

Erasmusu.com

Erasmusu.com gehört zu den Portalen, die genau auf Auslandssemester oder -praktikum von Studenten ausgerichtet sind. Das Portal bietet seinen Mitgliedern eine Möglichkeit, Ihr Profil zu verifizieren. Eine Besonderheit von Erasmusu.com sind sicherlich die umfassenden Informationen in allen Bereichen, die den Usern bereitgestellt werden. Sucht man beispielsweise nach einer Stadt, erhält man nicht nur Unterkunftsangebote, sondern kann sich erst einmal auf dem Forum umschauen, sich mit anderen Erasmusstudenten austauschen, Erfahrungsberichte und Blogbeiträge zu den jeweiligen Orten lesen, sich über Universitäten und Jobs informieren. Etwas irritierend ist es, dass es auf der Seite keine FAQs gibt und die Nutzungsbedingungen auf Spanisch sind.

Housinganywhere.com

Ähnlich wie letzteres ist Housinganywhere.com bestens auf die Zielgruppe von Studenten ausgerichtet, die für ein Semester oder für ein Praktikum ins Ausland gehen. Das internationale Unterkunftsportal arbeitet eng mit über 120 Partneruniversitäten zusammen und ist nun in über 400 Städten und in mehr als 50 Ländern weltweit vertreten. Die deutsche Seite findet sich unter www.housinganywhere.com.

Über den zugehörigen blog.housinganywhere.com können Studenten wichtige Infos und Erfahrungsberichte von anderen Studenten finden und auch Artikel zu den jeweiligen Städten. Die Blogthemen sind extrem vielfältig: Sie enthalten Berichte dazu, wo man am besten essen gehen kann genauso wie Tipps zum Einkaufen oder Sightseeing vor Ort.

Das Portal Housinganywhere.com verifiziert seine Mitglieder auf beiden Seiten über eine Telefonnummer, E-Mail-Adresse und eine Online-ID, z. B. einen Account von Facebook oder Google+. Damit wird das Risiko, an Betrüger zu geraten, deutlich minimiert. Die erste Miete wird an Housinganywhere.com überwiesen. Eine kleine Vermittlungsgebühr behält das Portal ein. Der Vorteil liegt jedoch darin, dass der Vermieter erst das Geld bekommt, wenn der Mieter wirklich in der Wohnung angekommen ist und sieht, dass alles in Ordnung und wie geplant verläuft. Eine Buchung lässt sich damit einfach und sicher tätigen. Und ein schlechter Start ins Auslandssemester fast ausschließen.

Gerade, wenn es um einen Auslandsaufenthalt geht, sollte man auf Sicherheit setzen. Dadurch lässt sich das Risiko, an schwarze Schafe zu geraten, verringern und die Wahrscheinlichkeit, direkt zu Beginn im passenden Zimmer zu landen, erhöhen. So könnt Ihr in der neuen Stadt durchstarten und habt den Kopf frei für spannende Erlebnisse. Eine intensivere Recherche, was der neue Ort neben einer tollen Uni an Freizeitmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten usw. eröffnet, lohnt sich auf jeden Fall.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.