Reisen, besser in der Vorlesungszeit oder in den Semesterferien?

Sommer, Sonne, Strand und das am besten sofort. In der Herbstzeit mit dem beginnenden Wintersemester träumen viele von langen, exotischen Reisen. Aber wann ist eigentlich die beste Zeit für einen Studenten zu verreisen?

Reisen, besser in der Vorlesungszeit oder in den Semesterferien?
© Tom Wang
Erstellt von LAS-Redaktion vor 2 Jahren
Teilen

Die Reiselust hat dich gepackt und du willst nur noch weg aus dem grauen trüben Deutschland? Du hast Ärger mit den Nachbarn und willst endlich wieder einmal richtig entspannen? Du hast eine Sinnkrise und überlegst, ob dein Bachelorstudium überhaupt Sinn macht und willst raus aus dem gewohnten Alltag? Dabei hat das Semester gerade erst angefangen. Wann reisen Studenten am cleversten: in der Vorlesungszeit oder in den Semesterferien, die eigentlich nur vorlesungsfreie Zeit und keine wirklichen Ferien sind?

Außerhalb der Saison

In den Semesterferien kommen die ganzen Hausarbeiten und Nachholklausuren auf dich zu. Dann noch der Ferienjob, um sich die Kinokarte leisten zu können. Da bleibt keine Zeit für einen Urlaub. Warum also nicht einfach im Semester verreisen? Der große Vorteil für diejenigen, die es wagen, mitten im Semester auszubrechen und zu verreisen ist, dass sie außerhalb der großen Sommerreisezeit Urlaub machen, deren wichtigstes Kennzeichen überfüllte Autobahnen und Strände sind. Je nach Ziel kannst du sogar Geld sparen. Wenn du mitten im Semester eine kurze Pause einlegst, musst du allerdings auch einplanen, dass du die fehlenden Kursinhalte nacharbeiten musst. Am wenigsten Stoff verpasst du übrigens in der zweiten Semesterwoche. Vor allem solltest du vorher klären, ob das mit der Anwesenheitspflicht vereinbar ist, die in vielen Studiengängen üblich ist. Wenn dich das nicht abschreckt, dann Koffer packen und los!

In den Ferien

Endlich ist das Semester vorbei und du hast alle Prüfungen hinter dir. Die Semesterferien sind ideal, um sich mit einer Reise eine schöne Auszeit zu verschaffen. Hausarbeiten lassen sich auch zwei Wochen später schreiben. Lass einfach alles hinter dir zurück, schließlich lebst du nicht, um zu arbeiten. Und wenn du doch eine Rechtfertigung für deine Reise brauchst: Reisen bildet. Du lernst neue Menschen und Kulturen kennen und verbesserst deine Sprachfähigkeiten. Wer es richtig durchdacht angeht, kann sich für die Semesterferien auch einen Job im Ausland suchen und Vergnügen mit Arbeit kombinieren. Auf auslandsjob.de findest du bspw. viele Informationen darüber, wie es sich organisiert im Ausland arbeiten lässt und was du alles machen kannst. Wenn du in der vorlesungsfreien Zeit fährst, hat es zudem den Vorteil, dass du gemeinsam mit deinen Lieblingskommilitonen verreisen kannst.

Auch wenn du in deinem Studium voll ausgelastet bist mit Lernen, Lesen, Hausarbeiten schreiben oder Referate vorbereiten und halten. So viel Freiheit deine Freizeit selbst zu gestalten wirst du vielleicht nie wiederhaben. Nach deinem Studium warten Karriere und Familie. Nutze deine Möglichkeiten und gönn dir mit dem Reisen in andere Länder eine Auszeit.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.