Praktikumsbericht schreiben lassen

Ein Praktikum ist für Schüler und Studenten eine gute Möglichkeit, Berufsbilder kennenzulernen. Bei verpflichtenden Praktika gibt ein Praktikumsbericht einen Überblick über die Erfahrungen der Praktikanten. Was ist beim Schreiben des Berichts zu beachten, wie gestaltet sich der Aufbau und wer kann beim Verfassen helfen?

Praktikumsbericht schreiben lassen
© opolja
Teilen

Einen Praktikumsbericht schreiben, bedeutet, dass Schüler oder Studenten schriftlich darlegen, was sie im Praktikum erlernt und erlebt haben. Der Inhalt des Berichtes gibt einen Überblick über das Praktikumsunternehmen, den gesammelten Erfahrungen und den erfüllten Aufgaben. Diese Informationen sind idealerweise so zu präsentieren, dass sie für den Leser nachvollziehbar sind und einen Eindruck vom Praktikum vermitteln. Wer bei dieser Aufgabe Hilfe braucht, kann sich von Ghostwritern eine Vorlage für den eigenen Praktikumsbericht schreiben lassen. Ghostwriter sind Autoren, die auf vielen unterschiedlichen Gebieten Texterfahrung haben und auch Schüler und Studenten beim Verfassen eines Berichtes oder der Gliederung beraten.

Nutzen eines Praktikumsberichts

Für viele Schüler und Studenten ist das Schreiben eines Praktikumsberichts eine lästige Fleißarbeit, die sich auch an einen Ghostwriter weitergeben lässt. Als Grundlage für einen Bericht hilft das Notieren von Stichpunkten: Hat das Praktikum Spaß gemacht? Welche Aufgaben waren spannend und welche langweilig? Wo sind Fehler aufgetreten und wie war die Zusammenarbeit mit den Kollegen? Durch das Reflektieren der einzelnen Aufgabenfelder und der Erfahrungen im Unternehmen bekommen Schüler und Studenten einen Eindruck von ihren persönlichen Stärken, Schwächen und Vorlieben. Gemachte Notizen helfen zudem denjenigen, der beim Schreiben des Praktikumsberichts unterstützt.

Ob einem ein Beruf nicht gefällt oder begeistert, lässt sich schnell feststellen. Aber an welchen Details das genau liegt, dabei hilft ein Praktikumsbericht. So lässt sich der Bericht nutzen, um berufliche Ziele und Wünsche zu hinterfragen oder zu bestätigen. Vor allem Studenten haben während des Studiums wenig Zeit ihr theoretisches Wissen in der Realität anzuwenden. In einem Praktikum bekommen sie dazu die Möglichkeit. Der Bericht darüber zeigt dann, wie gut sich Praxis und Theorie verknüpfen lassen.

Der Praktikumsbericht hat auch einen ganz realen Zweck: Schüler bekommen für ihren Bericht eine Zensur. Ein gut geschriebener Text kann die Gesamtnote verbessern. Ob Schulen ihre Schüler einen Text über das Praktikum oder eine Facharbeit schreiben lassen, Ziel ist es, den Schreibenden das selbstständige, strukturierte Schreiben zu vermitteln. Wichtige Faktoren für die Benotung sind die Verständlichkeit und der Aufbau des Berichtes. Studenten hingegen absolvieren Praktika und schreiben dazugehörige Berichte, da dies eine Bedingung für die Zulassung zur Prüfung ist.

Aufbau eines Praktikumsberichts

Ein Praktikumsbericht gliedert sich in drei Abschnitte: Der erste Teil umfasst als Einleitung Informationen zum Unternehmen und die Erwartungen des Praktikanten. Auch eine Bewerbung schreiben lassen gehört zum schulischen Unterricht. Daher ist es möglich, je nach gefordertem Umfang, in der Einleitung das Bewerbungsvorgehen zu erläutern. Wie erfolgreich war die Bewerbung? Welche Motivation führte gerade zu dieser Praktikumsstelle?

Der Hauptteil schildert die Aufgaben und Erfahrungen während des Praktikums. Der Hauptteil lässt sich nach Arbeitstagen oder Aufgabenbereichen strukturieren und kann persönliche Einschätzungen enthalten. In einem abschließenden Fazit reflektiert der Praktikant, inwieweit die Arbeit im Unternehmen die Erwartungen erfüllt hat und inwieweit das Praktikum einen Nutzen hatte.

Der Seitenumfang hängt von den Vorgaben der Schule oder Hochschule ab. Dementsprechend ausführlicher oder kompakter gestaltet sich auch der Hauptteil mit den Erläuterungen zu den Einsatzgebieten, Aufgabenbereichen und einzelnen besuchten Abteilungen. Am besten ist, wenn sich die Praktikanten schon während des Praktikums zu ihren Aufgaben und Erfahrungen Notizen machen.

Üblicherweise stellen Schulen und Universitäten eine Vorlage oder ein Muster bereit, an die sich die Praktikanten orientieren. Wer keine passende Vorlage findet, kann sich bei seiner Gliederung und beim Schreiben des Berichtes von einem Ghostwriter helfen lassen.

Neben einem nachvollziehbaren Aufbau sind weitere Details wie ein angemessener Sprachstil oder die erwähnten Informationen zu beachten. Beim Erstellen des Berichtes ist darauf zu achten, sich an die Datenschutzrichtlinien des jeweiligen Unternehmens zu halten. Wer sich nicht sicher ist, welche Interna im Bericht in Ordnung sind, fragt vor der Abgabe den Praktikumsbetreuer.

Praktikumsbericht Schule

In der Schule dient der Praktikumsbericht vor allem als Schreibübung. Schüler zeigen damit, dass sie in der Lage sind, selbstständig, strukturiert und fehlerfrei einen Bericht zu schreiben. Dabei ist eine angemessene Sprache notwendig, die aber dennoch persönliche Eindrücke wiedergibt. Wer auf eine gute Zensur wert legt, profitiert von einem abschließenden Korrektorat. Wenn Eltern, Freunde oder professionelle Korrekturleser den Text vor der Abgabe lesen, entdecken diese im besten Fall noch Rechtschreib- oder Grammatikfehler, die sich korrigieren lassen. Wer sich seinen Praktikumsbericht korrigieren lässt, verbessert zudem durch die Korrekturhinweise seine Sprache und seinen Stil.

Praktikumsbericht Studium

Dozenten oder Betreuer erwarten von einem studentischen Bericht das Einhalten gewisser Formalien und einen wissenschaftlichen Sprachstil. Bei Praxissemestern gehören zum Bericht zudem auch dokumentierte Unterlagen wie Wochenberichte oder ein ergänzender Anhang mit Nachweisen zu genutzten Quellen. Viele Studenten schreiben im Studium mehr Klausuren als Hausarbeiten und wissen nicht, wie sich der Bericht am besten aufbauen oder gestalten lässt. Antworten auf ihre Fragen zum angemessenen Stil, zum perfekten Aufbau oder eine allgemeine Schreibberatung geben Ghostwriter.

Praktikumsbericht schreiben lassen

Das Schreiben eines Praktikumsberichtes ist mit etwas Vorarbeit schnell erledigt. Eine übersichtliche Gliederung und ein sachlicher Sprachstil stellen für manchen Schüler oder Studenten eine Schwierigkeit dar. Wer für seinen Text die Bestnote erreichen will, kann nach dem Schreiben die Arbeit Korrekturlesen lassen oder einen Ghostwriter beauftragen. Der Ghostwriter spart Zeit, indem er die gemachten Notizen zu einem sinnvollen Text zusammenfügt oder Tipps zum Schreiben gibt. Wenn Studenten ihren Bericht in einer Fremdsprache schreiben, empfiehlt sich das Nutzen eines Lektoratsservices.

Auf Lass-andere-schreiben.de finden Schüler und Studenten Ghostwriter, Korrektoren und Lektoren, die beim Verfassen oder Korrigieren von Praktikumsberichten unterstützen.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Freelancerin beim Nebenjob von zuhause Glossar > Sonstige
Korrektorat Preise Glossar > Allgemein
Artikel schreiben lassen Glossar > Nach Anwendung

Zufällige Beiträge

Lektor werden Glossar > Allgemein
Online Lektorat Glossar > Allgemein
Schreiber von Hausarbeiten Glossar > Nach Anwendung

Zufällige Glossareinträge

Lektorat Frankfurt Glossar > Nach Ort
Ghostwriter Soziologie Glossar > Nach Fachbereich
Lektorat Korrektorat Glossar > Allgemein