Die wichtigsten Stipendien Deutschlands im Überblick

Über 2000 Stipendien verschiedener Größe und Gewichtung gibt es in Deutschland. Bei der Suche und Auswahl nach passenden Stipendien lohnt es sich zwar immer nach kleinen Förderanstalten Ausschau zu halten, da die Konkurrenz da geringer ist. Allerdings geht mit dem Erhalt eines Stipendiums einer großen Stiftung mehr Prestige einher, was sich auch zukünftig im beruflichen Leben schön im Lebenslauf ausführen lässt.

Die wichtigsten Stipendien Deutschlands im Überblick
© rasica
Erstellt von LAS-Redaktion vor 2 Jahren
Teilen

Im Folgenden findest du die bekanntesten Stiftungen und Förderer in Deutschland. Sei es der soziale Hintergrund, das Projekt oder die Leistung, jede Stiftung hat unterschiedliche Voraussetzungen an ihre Bewerber. Alle sind aber dafür da, dir das Studium zu erleichtern.

Auszeichnung von guter Leistung und besonderer Begabung

Die meisten Stipendien fördern Begabte. Studenten mit einer besonders guten schulischen Leistung oder einem außergewöhnlichen Bildungsweg. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung vergibt Studierenden an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland das Deutschlandstipendium. Die Förderung dauert in der Regel mindestens zwei Semester und umfasst maximal die Regelstudienzeit. Sie beträgt 300 Euro im Monat, wobei eine Hälfte der Bund und die andere von privaten Förderern übernommen wird. Monatlich bis zu 649 Euro und Zuschüsse zur Kranken- und Pflegeversicherung vergibt die Studienstiftung des Deutschen Volkes. Auf das Stipendium kann man sich nicht bewerben, sondern wird vom Lehrbeauftragten vorgeschlagen. Auch hier ist eine besondere Leistung in seine Fachrichtung erforderlich.

Unterstützung bei schwieriger Lebenssituation oder gesellschaftlichem Hintergrund

Viele motivierte Studienanfänger können aufgrund verschiedener finanzieller Gründe ihr Studium nicht beginnen oder fortführen. Für Studenten mit finanziellen Problemen kommen verschiedene Förderer infrage. Die Hans-Böckler-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die Studenten unterstützt, deren Familie ein Studium nicht finanzieren kann. Voraussetzung sind soziales und gesellschaftliches Engagement. Gefördert werden zunächst bis zu 3 Semester, wird das Studium in der Regelstudienzeit beendet, kann es auch durchgehend finanziert werden. Wie beim Deutschlandstipendium kann man hier einen monatlichen Betrag bis zu 649 Euro erhalten. Finanzielle Bedürftige mit guten Leistungen finden in der Pfungst-Stiftung ebenfalls Unterstützung. Entsprechend muss man da für die Bewerbung einen Leistungsnachweis und eine Darlegung der Einkünfte abgeben. Dementsprechend wir die Höhe der Förderung angepasst. Die Christiane-Nüsslein-Volhard-Stiftung unterstützt Wissenschaftlerinnen mit Kindern. Sie will Wissenschaftlerinnen darin unterstützen ihre Familienpflichten mit dem Studium zu vereinbaren. Eine monatliche finanzielle Unterstützung soll Kinderbetreuung und Hilfe im Haushalt abdecken.

Projekt und fachorientierte Förderung

Plant man eine Weiterbildung im Ausland, bietet das DAAD-Stipendium Hilfe. Es bietet verschiedene Stipendien an, die für wissenschaftliche und künstlerische Fachrichtungen zur Verfügung stehen. Die Bewerbung ist sehr unkompliziert und auch nach der Förderung kann man als Alumni noch interessante Kontakte schließen. Im Kunst und Kultur Bereich, aber auch als Webdesigner und Developer, können sich Studenten über das Schloss Solitude Stipendium fördern lassen. Zuständige Fachjuroren entscheiden über die Vergabe in den unterschiedlichsten kreativen Disziplinen. Da es sich um ein Anwesenheitsstipendium handelt, wird vorausgesetzt, dass die Stipendiaten einen Teil ihrer geförderten Zeit an der Akademie Schloss Solitude verbringen. Dort erhalten Studenten neben einem möblierten Wohnbereich und Atelier, eine Förderung in Höhe von 1150 Euro im Monat. Hat man ein wissenschaftliches Studium beendet und braucht Unterstützung beim ersten Projekt, ist die Daimler und Benz Stiftung eine gute Option. Diese vergibt jährlich zehn Stipendien an junge Wissenschaftler mit Forschungsvorhaben, die bis zu 20 000 Euro dotiert sind. Ideelle und materielle Förderung erhalten Sportler bei der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Voraussetzung ist, dass der Sportler zu einem Bundeskader eines Spitzenverbandes gehört. Also richtet sich das Hauptaugenmerk auf Spitzensportler. Allerdings werden auch Nachwuchstalente gefördert. Hierfür können sich Sportler, die eine Medaille bei einer Junioren-Weltmeisterschaft gewonnen haben, von ihrem Verband vorschlagen lassen und von einem finanziellen Förderumfang von bis zu 400 Euro im Jahr profitieren.

Egal, in welches Profil ihr passt. Wichtig ist, dass eure Bewerbung einzigartig ist und aus der Masse hervorsticht. Haltet euch an die Vorgaben, verpackt sie in eine schöne Form und das Korrekturlesen lassen nicht vergessen!

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.