Ist “dasselbe” das Gleiche wie “das gleiche” oder dasselbe?

Die deutsche Sprache nimmt es sehr genau: Zwischen „das Gleiche“, „das gleiche“ und „dasselbe“ gibt es kleine, aber feine Unterschiede.

Ist “dasselbe” das Gleiche wie “das gleiche” oder dasselbe?
© deagreez
Erstellt von LAS-Redaktion vor 4 Monaten
Teilen

Der Unterschied zwischen dasselbe und das Gleiche

Die falschen Pronomen zu verwenden ist nicht nur beim Gendern von Personen problematisch: Oft werden „dasselbe“ und „das gleiche“ als Synonyme verwendet. Dabei macht es einen großen Unterschied, ob jemand dasselbe oder das gleiche Kleid trägt.

"Das gleiche" gibt an, dass es sich um zwei Objekte handelt, die sich stark ähneln. "Dasselbe" hingegen meint nur ein einziges Objekt – eben ein und dasselbe. Wer also das gleiche Kleid trägt, könnte sich über den unfreiwilligen Partner-Look auf der Hochzeitsfeier ärgern. Schlimmer jedoch wäre es, wenn zwei Personen dasselbe Kleid tragen: Zu zweit in einem Kleid könnte man sich schon mehr als nur in die Haare kriegen.

Dasselbe und das Gleiche – zusammen oder getrennt?

Wenn diese beiden Wörter schon so nah beieinander liegen und auch noch gern verwechselt werden, warum wird das eine dann getrennt und das andere zusammengeschrieben? „Dasselbe“ ist immer an einen Artikel gebunden. Dieser kann der, die, das und auch alle gebeugten Formen sein. Somit ist es also derselbe Pullover und dieselbe Person. Der einzige Fall, in dem die Getrenntschreibung greift, ist die Kombination einer Präposition mit einem Artikel, wenn z.B. aus "an dem" kurz "am" wird: am selben Tag.

Streng genommen wäre also "der gleiche Tag" logisch gesehen falsch – schließlich handelt es sich nicht um einen zweiten Tag, der dem ersten gleicht, sondern um ein und denselben Tag.

Das gleiche und das Gleiche

Als wäre die Verwirrung nicht schon groß genug, gibt es noch eine dritte Schreibweise im Bunde: das Gleiche. Doch hier ist es eigentlich ganz einfach: Sobald es sich um ein Adjektiv handelt, wird es kleingeschrieben: “Sie trug das gleiche Kleid.” Wird dieses Adjektiv substantiviert, wenn also ein Artikel davorsteht und es zum Nomen wird, muss es großgeschrieben werden: "Das ist nicht das Gleiche."

Um also die Eingangsfrage zu beantworten: “Dasselbe” ist nicht dasselbe wie “das gleiche”, ob es das Gleiche ist – darüber lässt sich streiten.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.