Lektorat Bremen

Bei der Auswahl des passenden Lektoren kann der Ort für Auftraggeber eine Rolle spielen, die selbst in Bremen wohnen und Texte gern persönlich besprechen. Darüber hinaus bietet Bremen Lektoren ein lebenswertes und literarisch anregendes Umfeld, sodass sie up to date sind.

Lektorat Bremen
© JFL Photography
Teilen

Bremen – lebenswerte Stadt mit Streben nach Unabhängigkeit

Bremen, Stadt an der Weser unweit der Nordsee. Nach Leipzig ist Bremen mit über einer halben Million Einwohner die elftgrößte deutsche Stadt. Mit der nahe gelegenen Stadt Bremerhaven zusammen bilden die beiden Städte das kleinste Bundesland Deutschlands, die Freie Hansestadt Bremen.

In diesem Namen spiegelt sich das Streben der Stadt nach Unabhängigkeit, das die Geschichte der Stadt bereits seit dem Mittelalter prägt. Ein Symbol für das im 13. Jahrhundert gegenüber dem Erzbischof erstarkte Bürgertum sind das Rathaus und der Bremer Roland. Bremische Bürger ließen die fünf Meter hohe Statue erbauen, die seitdem für die Freiheitsrechte der Stadt steht. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wird Bremen ein souveräner Freistaat und erhält den Namen Freie Hansestadt. Der Roland und das Rathaus sind seit 2004 UNESCO-Welterbe.

Obwohl im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten eher klein, ist die Stadt durch ihre küstennahe Lage und Geschichte weltverbunden. Durch ihre Lage ist Bremens Wirtschaft durch Handel und Seefahrt geprägt, so etwa durch ihre Mitgliedschaft in der Deutschen Hanse. Auch nach dem Ende der Hanse Mitte des 17. Jahrhunderts bleibt Bremen ein wichtiger Umschlagpunkt für Rohstoffe und Waren. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts floriert der Handel mit Gütern wie Kaffee, Baumwolle und Südfrüchten und die Bevölkerung verdoppelt sich innerhalb von zwanzig Jahren. Als zweitgrößter Universalhafen Deutschlands ist die Seefahrt auch heute noch für die Freie Hansestadt Bremen von Bedeutung.

Studium und Lektorat in Bremen

Vier staatliche und drei private Hochschulen bieten unzählige Möglichkeiten, eine akademische Laufbahn in maritimer Umgebung einzuschlagen. Dabei warten die Bremer Universitäten mit einem breiten Angebot an Studiengängen und günstigeren Mieten als in Hamburg auf.

Vor allem für Doktoranden, die über mehrere Jahre an ihren Dissertationen schreiben, ist ein Lektorat vor Abgabe dringend zu empfehlen. Bei der Arbeit über viele Monate hinweg kann es passieren, dass sich zum Beispiel zu Beginn verfasste Kapitel stilistisch von späteren unterscheiden, Schreibweisen uneinheitlich sind oder Literatur uneinheitlich zitiert wird. Auch kann es Autoren, die wie Doktoranden in ihr Fachgebiet vertieft sind, passieren, dass sie Dinge voraussetzen, die der Leser nicht wissen kann. Auf diese Lücken kann ein Lektor hinweisen. Ebenso machen Lektoren auf Abschnitte aufmerksam, die schwer zu lesen sind. Vor allem im akademischen Bereich tendieren Autoren zu verschachtelten Sätzen mit Substantivierungen und Passivkonstruktionen. Auch dabei helfen Lektoren.

Literatur in Bremen

Bremen und Umgebung sind Orte, an denen künstlerisch ein großer Austausch stattfinden kann. Texter und Lektoren, die in Bremen leben und arbeiten, sind nah an aktuellen künstlerischen Entwicklungen dran. Denn neben den elementaren Rechtschreib-, Grammatik- und Interpunktionsregeln, die sich nur sehr langsam ändern, brauchen Lektoren auch ein Gespür für Stilistik, den Gebrauch und Variationen von Sprache, die sich schneller ändern kann, als das amtliche Regelwerk der deutschen Rechtschreibung. Vor allem für das Lektorieren von Belletristik ist ein Gespür für zeitgenössische Stilistik wichtig.

Der Stadtstaat Bremen wartet zudem mit mehreren Literaturpreisen auf. Die in Bremen ansässige Günther-Grass-Stiftung vergibt zweijährlich den internationalen Albatros-Literaturpreis. Mit dem Heinrich-Schmidt-Barrien-Preis werden Autoren und Institutionen geehrt, die die niederdeutsche Sprache aufrechterhalten. Der Jeanette-Schocken-Preis wird alle zwei Jahre in Bremerhaven verliehen. Der Stadt Bremen selbst ist Literatur ebenfalls wichtig und so vergibt sie jährlich den Bremer Literaturpreis.

Auch darüber hinaus ist das Bundesland literarisch hochaktiv: Jährlich laden das internationales Literaturfestival Poetry on the Road, die Literarische Woche sowie Globale – Festival für grenzüberschreitende Literatur dazu ein, neue Literatur und Autoren zu entdecken.

Wer den Blick künstlerisch weiten möchte, findet unweit Bremens das Künstlerdorf Worpswede. Ende des 19. Jahrhunderts wurde in Worpswede eine Künstlerkolonie gegründet, damit Künstler in einer Gemeinschaft leben und arbeiten können. Zu den bekanntesten Bewohnern gehörte die expressionistische Malerin Paula Modersohn-Becker. Gegenwärtig können Besucher in Worpswede Museen, Werkstätten und Galerien entdecken.

Lektorat in Bremen finden

Wer in Bremen wohnt und vor Ort einen Lektor sucht, kann in einer Vielzahl an Lektorenbüros einen Ansprechpartner finden. Lektoren unterstützen Autoren dabei, aus einem Text, der sich in Bearbeitung befindet, einen Text mit Maßanzug zu machen, bei dem jedes Wort sitzt. Lektoren übernehmen das Korrekturlesen und geben zusätzlich auch noch stilistische Änderungsvorschläge. Zum reinen Korrekturlesen gehört die Überprüfung von Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung. Wer über diese Arbeit hinaus auch noch Vorschläge in Bezug auf Widersprüche innerhalb des Textes haben möchte, ist mit einem Lektoren gut beraten.

Heutzutage ist es nicht zwingend notwendig, dass ein Lektor in der gleichen Stadt wohnt. Wer in Bremen wohnt und auf der Suche nach einem Lektorat ist, kann auch Lektoren von außerhalb Bremens beauftragen. Ob das Lektorat in Bremen, Berlin oder Buxtehude gemacht wird, ist mit funktionierendem Internetanschluss egal. Um Rückfragen zu stellen, gibt es jede Menge Kommunikationsmittel, die kaum etwas kosten. Per Mail, Telefon oder Skype können Auftraggeber und Lektor gemeinsam offene Fragen zum Text besprechen. Alle Änderungen sind mit aktueller Software minutiös nachvollziehbar und können leicht angenommen oder verworfen sowie kommentiert werden.

Lektorat auf Lass-andere-schreiben.de

Es gibt viele freie Lektoren, die Lektorate anbieten. Das liegt unter anderem daran, dass es immer weniger feste Stellen in Verlagen, die Lektoren früher meist angestellt haben. Für die Wahl eines Lektoren sollten Autoren sich Zeit nehmen, um den genauen Arbeitsumfang und das Honorar zu klären.

Lektoren können auch über Portale wie Lass-andere-schreiben.de gefunden werden. Auf dem Portal finden Auftraggeber und Lektoren hochwertiger Textaufträge zueinander. Dazu können Autoren einfach kostenlos ihren Auftrag inserieren. Sie erhalten, bis zur Auftragsvergabe unverbindlich, Angebote von Lektoren, die ihr Honorar auf den Auftrag zugeschnitten eigenständig kalkulieren.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Autoren schreiben Texte um Glossar > Nach Anwendung
Überlegt, wie eine Pressemitteilung geschrieben wird Glossar > Nach Anwendung
Buch erstellen lassen von Textern Glossar > Nach Anwendung

Zufällige Beiträge

Texter Jobs Glossar > Allgemein
Ghostwriter Sprachwissenschaften Glossar > Nach Fachbereich
Sachbuch schreiben lassen Glossar > Nach Anwendung

Zufällige Glossareinträge

Ghostwriter schreiben Briefe Glossar > Nach Anwendung
Lektorat Seminararbeit Glossar > Nach Anwendung
Praktikumsbericht schreiben lassen Glossar > Nach Anwendung