Buch erstellen lassen

Ein Buch über die eigene Familiengeschichte als Präsent für ein Jubiläum im Familienkreis kann ein unvergessliches Geschenk sein. Um eigene Geschichten zu veröffentlichen, gibt es erfahrene Ghostwriter aus allen Bereichen.

Buch erstellen lassen
© deagreez
Teilen

Der Weg zum eigenen Buch: selbst schreiben oder erstellen lassen?

Das eigene Buch aus dem Bücherregal zu ziehen oder auf dem Couchtisch durchzublättern, ist ein tolles Erlebnis. Um dahin zu gelangen, gibt es verschiedene Wege. Der klassische Weg führt Autoren vom Manuskript über einen Verlag in den Buchhandel, um ihr Buch erstellen zu lassen. Wer jedoch nicht alles selbst schreiben möchte oder kann, kann sich dabei von erfahrenen Ghostwritern unterstützen lassen. Dies nutzen viele Autoren vor allem bei Biographien. Für Menschen, die ihre eigene spannende Biographie veröffentlichen wollen, kann es zum Teil schwierig sein, das eigene Leben aus anderer Perspektive zu betrachten. Erlebnisse und Entscheidungen und geschichtliche Hintergründe können für andere erklärungsbedürftiger sein, als selbst angenommen. Und eventuell bedürfen einige Stellen erzählerischer Kniffe, wie Rückblenden, oder Montagen, um dem Leser eine spannende Lektüre zu bieten. Dafür ist der Außenblick eines erfahrenen Texters hilfreich.

Der Weg in einen Verlag ist steinig, da einige Verlage mit Literaturagenturen zusammenarbeiten und kaum noch unverlangt eingesandte Manuskripte beachten. Neue Möglichkeit haben sich für alle, die sich ein Buch erstellen lassen wollen, im Selfpublishing entwickelt. Autoren veröffentlichen bereits seit langem Bücher abseits von klassischen Verlagen. Durch die Digitalisierung ist es noch einfacher geworden, sich ein Buch erstellen zu lassen. Diverse Anbieter erleichtern es Autoren online, ihre Bücher selbst zu verlegen. Auf dem Weg dorthin können sich Autoren Hilfe holen. Das ist sinnvoll in Bereichen wie dem Korrektur lesen des Buches, dem Lektorat und dem Layout.

Jedes Buch sollte vor Erscheinen Korrektur gelesen werden. Zu ärgerlich ist es, wenn nach der ganzen Arbeit Rechtschreibfehler im Buch auftauchen. Auch ein Lektorat, bei dem Autoren Feedback zu Inhalt und Stilistik ihres Buches bekommen, ist empfehlenswert. Wer das Layout nicht selbst übernehmen möchte, kann einen Auftrag an einen Grafiker erteilen.

Auch Autoren, die den Eindruck haben, ihrem Buch fehle es noch an Spannung, können mit einem Ghostwriter zusammenarbeiten. Bei der Zusammenarbeit sollten alle Details vertraglich geklärt werden. Dazu gehört zum Beispiel, wer welche Rechte am Buch hat, in welchem Umfang der Ghostwriter umschreiben beziehungsweise neu schreiben soll, wie viel Zeit zur Verfügung steht und ob der Ghostwriter nach Stunden oder Seiten bezahlt wird.

Wichtiges beim Bucherstellen lassen

Bei der Auswahl von Ghostwritern gibt es einige Dinge zu beachten. Zunächst ist zu klären, ob der Ghostwriter aus der gleichen Stadt sein soll, um Dinge von Angesicht zu Angesicht besprechen zu können. Oder ob es ausreicht, das Buch auch in Videotelefonaten oder per Mail zu besprechen. Weiterhin ist es wichtig zu schauen, ob die eigenen Erwartungen vom Ghostwriter erfüllt werden können. Dazu sollten sich Autor und Ghostwriter auch über den gewünschten Schreibstil austauschen. Eine gute Möglichkeit für einen Einblick sind Arbeitsproben des Ghostwriters. Idealerweise hat der Ghostwriter Erfahrung in dem Genre, für das er oder sie schreiben wird. Handelt es sich um einen historischen Thriller, so sollte der Ghostwriter bereits einen verfasst haben und sich mit Recherchen auskennen. Wer sich ein Kinderbuch erstellen lassen möchte, sucht Autoren, die Erfahrung mit dem Schreiben von Kinderbüchern haben.

Unbedingt in den Vertrag sollte mit einfließen, dass sich der Ghostwriter zur Diskretion verpflichtet. Vor allem bei Biografien von Zeitzeugen ist das unumgänglich. Damit verbunden ist ein Faktor, den keiner beim Bucherstellen beeinflussen kann: ob sich eine Grundsympathie zwischen Auftraggeber und Ghostwriter einstellt, ist eine Frage des Bauchgefühls. Gerade eine Unterstützung beim Verfassen von Biografien setzt gegenseitiges Vertrauen voraus. Um anschaulich zu formulieren, müssen Ghostwriter Ereignisse und Entscheidungen im Leben der zu porträtierenden Person nachvollziehen können. Sie müssen, ähnlich einem Schauspieler, ansatzweise in deren Rolle schlüpfen können, um Entscheidungen zu verstehen, die die Person getroffen hat. Bei den damit verbundenen Gesprächen muss die Person, die sich ein Buch schreiben lässt, ihr Gegenüber nah an sich heranlassen. Da dabei auch unangenehme Themen und Gefühle besprochen werden können, sollten Ghostwriter mit Einfühlungsvermögen kommunizieren können.

Unbedingt sollten sich Auftraggeber und Ghostwriter darüber austauschen, was zum Auftrag gehört. Liefert der Auftraggeber bereits Material oder sogar eine Gliederung, woraus der Autor schöpfen kann? Oder ist vor dem Schreiben eine Recherche gewünscht? Auch sollten sich beide Parteien darüber einigen, für welche Zielgruppe das Buch erstellt wird und ob es sich um ein Sachbuch oder Belletristik handelt. Diese Punkte wirken sich oft auch auf den Schreibstil und den Rechercheaufwand für Autoren aus. Zusätzlich sollte geklärt werden, ob der Autor beim Bucherstellen auch weitere Dienstleistungen wie beispielsweise ein Lektorat oder Layout übernehmen soll. Als hilfreich hat es sich erwiesen, bereits im Vorfeld abzusprechen, wie oft der Auftraggeber einen Einblick in den Stand des zu schreibenden Buches einsehen möchte. Wünscht er ein regelmäßiges Update in kurzen Intervallen, sollte das von Anfang an besprochen werden, damit der Autor das Bucherstellen planen kann.

Buch erstellen lassen auf Lass-andere-schreiben.de

Auftraggeber, die sich ein Buch erstellen lassen möchten, finden online diverse Quellen, über die sie an Ghostwriter herantreten können. Das können Schreibbüros sein oder Online-Portale wie Lass-andere-schreiben.de. Auf dem Portal können Auftraggeber kostenlos inserieren, welche Art von Unterstützung sie für ihr Buchprojekt suchen. Unter den verifizierten Autoren finden sich auch erfahrene Ghostwriter. Die Autoren haben auf ihrem Profil Referenztexte und Bewertungen anderer Auftraggeber. Ein erster Einblick in verschiedene Schreibstile und thematische Profil ist somit unkompliziert möglich. Ist ein Gesuch veröffentlicht, wenden sich interessierte Autoren, zunächst unverbindlich, mit Angeboten an den Inserenten. Beide Parteien können vor Auftragsvergabe Details über Nachrichten besprechen. So steht einem reibungslosem Ablauf bei dem aufregenden Projekt, sich ein eigenes Buch erstellen zu lassen, nichts im Wege.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Homeoffice Freelancer-Texter Glossar > Allgemein
Job eines Autors: Arbeit am Laptop Glossar > Allgemein
Storyteller erzählt Story im Marketing Glossar > Nach Anwendung

Zufällige Beiträge

Ghostwriter Frankfurt Glossar > Nach Ort
Korrektorat Glossar > Allgemein
Dissertation mit Lektor Glossar > Nach Fachbereich

Zufällige Glossareinträge

Bachelor Thesis schreiben lassen Glossar > Nach Anwendung
Zwei Storyteller Marketing Glossar > Nach Anwendung
Autoren gesucht Glossar > Allgemein