Gedichtanalyse

Die Analyse und Interpretation von Gedichten und Texten ist wesentlicher Bestandteil des Deutschunterrichts. Auch Studenten, die Germanistik oder andere Sprachen studieren, stehen immer wieder vor der Aufgabe eine Gedichtanalyse zu schreiben. Was macht eine gute Gedichtanalyse aus und können Ghostwriter beim Schreiben helfen?

Gedichtanalyse
© pirotehnik
Teilen

Eine Gedichtanalyse oder auch Gedichtsanalyse hat zum Ziel, ein Gedicht bis in seine kleinsten Teile zu zerlegen und im Idealfall zu verstehen. Dabei untersuchen Schüler und Studenten, wie durch die Sprache Inhalte und Gefühle vermitteln werden. Neben der Beschäftigung mit der Sprache und deren Ausdrucksformen gehört zu einer Gedichtanalyse gleichzeitig die Interpretation. Dabei geht es darum, alle gezogenen Schlüsse und Deutungen zu begründen. Während sich die Interpretation je nach Blickwinkel entwickeln kann, gibt es für die vollständige Analyse einige Vorgaben, die zu beachten sind. Wer Schwierigkeiten mit dem Schreiben einer Gedichtanalyse hat, kann sich von Ghostwritern beraten lassen oder seine Arbeit Korrekturlesen lassen.

Aufbau einer Gedichtanalyse

Eine Gedichtsanalyse ist im besten Fall auch von Personen nachzuvollziehen, die das Gedicht nicht kennen. Mit dieser Richtlinie lässt sich die Analyse leicht strukturieren. Nach einer Einleitung folgt die Analyse des Gedichtaufbaus und der Sprache. Daran schließt die Interpretation dieser Merkmale an. In einem Schlussteil erfolgen die Zusammenfassung der Ergebnisse und die Beurteilung.

Die Einleitung gibt einen Überblick über das Gedicht und beinhaltet die wichtigsten Informationen, wie den Namen des Gedichts, des Autors, die Art des Gedichts und das zentrale Thema. In die Einleitung gehören auch eine kurze Inhaltsangabe und eine erste Deutung. Wenn das Erscheinungs- oder Entstehungsjahr des Gedichts angegeben oder ermittelbar ist, passt auch diese Information mit einer Einordnung in die jeweilige Literaturepoche in den einleitenden Teil.

Im Hauptteil erfolgt nach einer groben Inhaltswiedergabe, die Analyse des Aufbaus und der Sprache. Welches Reimschema hat das Gedicht, welche rhetorischen und stilistischen Mittel sind auffällig? Diese Ergebnisse der ausführlichen Analyse werden anschließend interpretiert.

Im abschließenden Schlussteil erfolgt eine Beurteilung des Gedichts. Entsprechen die Ergebnisse der Interpretation der anfänglichen Deutung oder haben sich durch die Analyse neue Deutungsmöglichkeiten eröffnet? Die letzten Sätze eignen sich auch für ein Fazit, ob dieses Gedicht exemplarisch für eine Literaturepoche steht oder neue Wege geht.

Tipps für eine gelungene Gedichtanalyse

Eine gute Gedichtanalyse braucht Zeit und Vorbereitung. Am besten ist es, das Gedicht mehrmals zu lesen und erst mit dem Schreiben der Analyse zu beginnen, wenn die wichtigsten formalen, inhaltlichen und stilistischen Merkmale schon herausgearbeitet sind. Wenn bei bestimmten Wörtern Unsicherheit besteht, ist es empfehlenswert, sie im Duden nachzuschlagen, um so sicherzustellen, dass der Inhalt auch wirklich verstanden wurde.

Die Qualität der Untersuchung lebt nicht nur von den Formalien. Entscheidend ist, dass die einzelnen Schritte der Analyse und Interpretation miteinander verknüpft sind und sich aufeinander beziehen. Stilistische Mittel erkennen und Reimschema und Metrum festsetzen, ist für viele Schüler und Studenten eine Sache der Übung. Wenn wichtige Klausuren anstehen, sollten diese Merkmale auswendig gelernt werden. Bei Hausarbeiten, Facharbeiten oder anderen Texten kann ein Ghostwriter für wissenschaftliche Arbeiten bei der Analyse helfen.

Gedichtanalyse schreiben lassen

Beim akademischen Ghostwriting übernehmen erfahrene Autoren das Schreiben von Texten. Auch Schüler und Studenten können sich ihre Facharbeit oder Hausarbeit schreiben lassen. Ghostwriter schreiben dann Vorlagen oder helfen mit einem Schreibcoaching. Das ist hilfreich für diejenigen, die Schwierigkeiten beim Schreiben haben oder denen nicht genügend Zeit zur Verfügung steht. Gerade die Analyse der Gedichtform, des Metrums, des Rhythmus oder der rhetorischen Figuren erfordert etwas Übung und Schüler können von einer Vorlage lernen, wie diese Analyse zu einem lesenswerten Text verarbeitet wird. Eine weitere Möglichkeit, die Analyse des Gedichtes vor der Abgabe zu optimieren, ist ein Lektoratsservice. Dabei weisen Lektoren die Verfasser auf sprachliche und inhaltliche Fehler hin.

Ghostwriter für Gedichtanalyse auf Lass-andere-schreiben.de

Die Ghostwriter auf dem Portal Lass-andere-schreiben.de sind verifizierte Experten im Schreiben verschiedenster Texte. Auftraggeber können auf diesem Portal den passenden Experten für eine Gedichtanalyse über eine Auktion finden. Die Experten bieten verschiedene Preisvorschläge und der Auftraggeber kann so Leistung und Angebot optimal vergleichen. Zusätzlich können Auftraggeber anhand von Bewertungen und Referenztexten der Experten nachprüfen, ob der Schreibstil und die Erfahrungen den Vorstellungen entsprechen.

Weiterführende Links und Literatur:

http://www.deutschstunden.de

http://www.wortwuchs.net

Dieter Burdorf: Einführung in die Gedichtanalyse. J.B. Metzler Verlag GmbH, 2015.

Prof. Dr. Jochen Strobel: Gedichtanalyse. Eine Einführung. Erich Schmidt Verlag GmbH & Co, 2015.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Autor im Übersetzungsbüro Glossar > Allgemein
Artikel schreiben lassen Glossar > Nach Anwendung
Texter Jobs Glossar > Allgemein

Zufällige Beiträge

Lektorat Berlin Glossar > Nach Ort
Ghostwriter Marketing Glossar > Nach Fachbereich

Zufällige Glossareinträge

Ghostwriter Marketing Glossar > Nach Fachbereich
Abschluss arbeiten schreiben lassen Glossar > Nach Anwendung