Job Lektor München

Lektoren haben einen vielseitigen Job. Was gehört zu ihren Aufgaben als Textexperte, wie wird man Lektor und muss man als Lektor in München wohnen?

Job Lektor München
© Kavalenkava
Erstellt vor 4 Monaten
Teilen

München: Eldorado für Lektorenjobs?

Lektoren finden Jobs in vielen Städten, so auch in der bayerischen Landeshauptstadt München. München besticht durch ein angenehmes Flair in der Stadt, in der Kultur, Kirche und Bierkrug nebeneinander existieren.

München ist eine der größten Verlagsstädte Europas und damit eine gute Anlaufstelle für Lektoren, um an Jobs zu kommen. Die Stadt fördert das literarische Leben durch verschiedene Stipendien. In vielen Buchhandlungen können Buchliebhaber Neues entdecken und Schreibtalente auf potenzielle Lektoren treffen. Einen Job finden Lektoren bei vielen Gelegenheiten in München.

Wo finden Lektoren Jobs in München?

Lektoren können in München in Verlagen Jobs finden. Ob Sachbuch- oder Kinderbuchverlag: lektoriert wird überall. Der Job fest angestellter Lektoren ist vielseitig. Je nach Größe des Verlages betreuen sie einzelne Autorinnen und Autoren und sind wichtige Schnittstelle im Verlag. Lektoren sichten eingehende Manuskripte und begleiten Autoren durch den Prozess der Bucherstellung. Zu ihrem Job gehört es, mit den Autoren die weitere Entwicklung ihres Projektes bis zu Veröffentlichung zu besprechen. Zum Aufgabenbereich von Lektoren gehört oft auch die Honorarverhandlung mit Autoren. Lektoren sollten sich daher mit Kosten- und Leistungsrechnung, Vertrags- und Urheberrecht sowie Kalkulation auskennen.

Sie koordinieren die Kommunikation intern und extern. Als wichtiges Bindeglied vermitteln sie zwischen Mitarbeitern der Druckerei, der Öffentlichkeitsarbeit, der Programmabteilung und des Marketings. Zum Job von Lektoren in München gehört es auch, Klappen- oder Werbetexte zu verfassen. Lektoren können das Programm des Verlages mitprägen, da sie häufig für die Auswahl und Suche neuer Autoren verantwortlich sind. Der Job von Lektoren beinhaltet es daher auch, auf Messen und Fachveranstaltungen neue Talente zu scouten und Kontakte zu pflegen. So bleiben sie über aktuelle Entwicklungen in der Branche informiert.

Da es immer weniger Festanstellungen in Verlagen gibt, entscheiden sich viele Lektoren für eine freiberufliche Tätigkeit. Als Freelancer finden sie Jobs in diversen Bereichen. Sie verbessern Texte in der Werbung, in der Belletristik, Wissenschaftstexte, Motivationsschreiben, Geschäftsbriefe, Businesspläne, Whitepaper und vieles mehr. Überall, wo Texte ihr Publikum überzeugen sollen, finden Lektoren Jobs. Im Unterschied zu einem reinen Korrektorat, gehört es zum Job von Lektoren auch den sprachlichen Stil eines Textes zu verbessern. Dafür kennen sie sich mit den unterschiedlichen Anforderungen von Textsorten und Erwartungen von Zielpublika aus. Sie wissen, dass der Geschäftsbericht eines börsennotierten Münchner Unternehmens anders getextet wird, als ein Blogbeitrag zur hippsten Eisvariante der Saison. Dementsprechend geben Lektoren Vorschläge zur Verbesserung ab.

Bei der Preisgestaltung schauen Lektoren in München auf verschiedene Faktoren. Wie viel ein Lektorat kostet, ist davon abhängig, wie viele Seiten der Text umfasst und um welche Textsorte es sich handelt. Bei einem Kriminalroman ist in der Regel weniger Spezialwissen erforderlich sein, als bei einer zu lektorierenden Dissertation. Lektoren klären in ihrem Job zunächst die Wünsche ihrer Kunden. Manche Kunden sind unsicher, welche Unterschiede es zwischen einem Korrektorat und einem Lektorat gibt.

Während der Job beim Korrigieren darin besteht, Grammatik, Orthografie und Interpunktion zu überarbeiten, geht der Job eines Lektors darüber hinaus. Der Job von Lektoren umfasst das Korrektorat sowie zusätzlich inhaltlich-stilistische Formulierungsvorschläge. Lektoren bemerken es, wenn eine Metapher schief ist und beispielsweise zwei Redewendungen zu einer neuen verdreht wurden. Sie schauen sich auch den Aufbau des Textes an und geben wertvolles Feedback zur Argumentation und Struktur des Textes. Bei einem Fachlektorat denken Lektoren außerdem fachlich mit und merken an, wenn ihnen etwas veraltet oder sogar falsch erscheint. Daher ist ein Korrektorat in der Regel günstiger als ein Lektorat.

Lektor werden, um an Lektorenjobs zu gelangen

Die Ausbildung zum Lektor ist nicht einheitlich geregelt. Die Jobbezeichnung Lektor ist nicht geschützt. Viele Lektoren haben ein geisteswissenschaftliches oder verwandtes Studium absolviert. Den Einstieg in den Beruf finden Lektoren häufig über ein Praktikum oder Volontariat in einem Verlag. So bieten etwa Münchner Verlage wie Piper oder die dtv Verlagsgesellschaft gelegentlich Volontariate im Lektorat an. So können angehende Lektoren wichtige Erfahrungen für ihren Job sammeln.

Lektoren, die freiberuflich einen Einstieg finden möchten, können online Portale nutzen. Portale bieten Autoren und Lektoren, meist gegen eine Provision, vielfältige Aufträge an. Zum Teil unterstützen sie auch in der Zahlungsabwicklung mit den Auftraggebern. Von Vorteil ist, dass die Portale die Akquise neuer Aufträge übernehmen. So können sich Lektoren auf ihren Job konzentrieren. Auch Freelancer, die in ihrem Job und in der Akquise bereits sattelfest sind, können über Portale eigene Leerläufe abfedern, falls kurzfristig ein Auftrag wegbricht.

Ein weiterer Vorteil von Portalen ist, dass Lektoren dadurch auch an Jobs gelangen, die außerhalb ihres eigenen Wohnorts angeboten werden. Ein Lektor, der seinen Hauptsitz in München hat, kann problemlos für Auftraggeber anderer Städte arbeiten. Lediglich, wenn der Auftraggeber einen Kontakt von Angesicht zu Angesicht zu seinem Lektor wünscht, ist es sinnvoll, dass beide in der gleichen Stadt wohnen.

Job Lektor München und Lass-andere-schreiben.de

Ob von München aus oder anderen Städten: mit einem Internetzugang spielt der Sitz eines Lektors eine geringere Rolle als früher. Ihren Job verrichten viele freiberufliche Lektoren im Homeoffice. Um an Aufträge zu gelangen, bieten sich Portale an wie Lass-andere-schreiben.de. Dort finden Autoren und Lektoren Jobs im Bereich Text. Auftraggeber, die ein Lektorat oder Korrektorat für ihr Projekt suchen, können auf dem Portal kostenlos inserieren. Sie können sich von Lektoren unverbindlich Angebote einholen. Sagen ihnen die Konditionen zu, erteilen sie der Lektorin oder dem Lektor den Auftrag.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Bedienungsanleitung schreiben im Café Glossar > Nach Anwendung
King is Content, Distribution is Queen Glossar > Nach Anwendung
Online-Redakteur bei der Arbeit Glossar > Allgemein

Zufällige Beiträge

Copywriter Glossar > Allgemein
Schreibblockaden lösen Glossar > Sonstige
Textagentur Glossar > Allgemein

Zufällige Glossareinträge

Schreibblockaden lösen Glossar > Sonstige
Textagentur Glossar > Allgemein