Lektorat Frankfurt

Doktoranden und Autoren, die über Jahre an ihrer Dissertation und an ihren Romanen schreiben, wissen um die Bedeutung eines Lektors. Denn Lektorate unterstützen Autoren bei der inhaltlichen und stilistischen Verbesserung ihrer Texte. Das tun sie in Frankfurt und anderen Städten nicht nur für Studenten oder Schriftsteller, sondern auch für Unternehmen und Institutionen. Wenn jemand in Frankfurt seinen Text lektorieren lassen möchte, welche Vorteile bietet ein Frankfurter Lektorat?

Lektorat Frankfurt
© YakobchukOlena
Teilen

Lektorate in Frankfurt bieten die gleichen Dienstleistungen wie Lektorate in anderen Orten an. Viele haben sich jedoch auch auf bestimmte Texte und Auftraggeber spezialisiert. Denn Frankfurt gehört zu den bedeutendsten Handelsstädten Deutschlands. Die Stadt ist Sitz der Deutschen Börse und der Europäischen Zentralbank. Neben Versicherungen und Banken sind Automobilhersteller und Zulieferer wichtige Arbeitgeber in der größten hessischen Stadt. Viele Lektoren in Frankfurt haben sich auf das Lektorieren von Businesstexten oder Texten aus dem Bereich Finanzen und Wirtschaft spezialisiert. Weitere Einsatzgebiete von Lektoren sind die zahlreichen Messen und wissenschaftlichen Institute mit ihren Prospekten, Fachartikeln oder Büchern, die eine letzte Durchsicht benötigen. Texte, die zur Veröffentlichung gedacht sind und das Ziel haben, den Leser zu informieren oder zu überzeugen, brauchen verschiedene Arbeitsschritte. Ein wichtiger Schritt vor der Veröffentlichung ist das Lektorat.

Welche Dienste übernimmt ein Lektorat?

Die wesentliche Aufgabe eines Lektors besteht darin, Texte für Kunden zu verbessern. Dieses Lektorieren umfasst die sprachliche, typografische und nach Absprache inhaltliche Verfeinerung des Geschriebenen. Ein Lektor überarbeitet Skripte, Artikel oder wissenschaftliche Arbeiten und glättet stilistische Grobheiten oder formale Fehler. Ein einzelner Schritt, den viele Lektorate zusätzlich übernehmen, ist das Korrektorat. Dieses konzentriert sich auf Fehler in der Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung.

Mit Blick auf die Ausrichtung des Textes lassen sich zusätzlich zu einem literarischen Lektorat noch Werbe-, Fach- und Wissenschaftslektorat unterscheiden. Diese Unterschiede gilt es zu beachten, wenn auch ein inhaltliches Lektorat gewünscht ist. Bei einem Broschüren- oder Prospekttext berücksichtigen Lektoren den Sprachstil und dass die Texte die gewünschten Botschaften verständlich transportieren. Das Fach- oder Wissenschaftslektorat übernimmt vor allem wissenschaftliche oder sachliche Texte. Bei diesen sind eine andere Sprache und ein anderer Textaufbau als bei unterhaltender Literatur nötig. Für ein Lektorat der Masterarbeit oder wissenschaftlicher Fachartikel ist es ein Wissenschaftslektorat von Vorteil. Denn Lektoren mit Erfahrung bei der Bearbeitung wissenschaftlicher Texte verfügen über fachliches Wissen. So ist es ihnen möglich, auf Fehler in der Argumentationskette oder bei Untersuchungsergebnissen hinzuweisen.

Neben der Überprüfung und Verbesserung eines Textes bieten Lektorate Zusatzdienste wie das Verfassen von Texten oder die Redaktion und Übersetzung an.

Für wen lohnt sich das Beauftragen eines Lektorats?

In Verlagen nimmt das Lektorat einen wichtigen Schritt hin zur Veröffentlichung eines Werkes ein. Dort sind die Lektoren nicht nur für eine harmonische Sprache, einen einheitlichen Inhalt und einer ansprechenden Form eines Buches verantwortlich. Sie beurteilen auch die Realisierung von Buchprojekten. Was für Autoren zum Veröffentlichen dazugehört, ist auch bei anderen Texten, die sich an ein größeres Publikum richten, empfehlenswert. Berichte, Prospekte oder Anschreiben verlieren durch Tippfehler an Glaubwürdigkeit und Seriosität. Plumpe und aufdringliche Werbetexte schrecken mehr ab, als das sie Kunden animieren. Daher empfiehlt sich ein Lektorat für Unternehmen, die keine eigens dafür angestellten Mitarbeiter haben. Betriebe können sich von Lektoren oder Ghostwritern auch komplette Texte schreiben lassen.

Ein Lektorat lohnt sich nicht nur für Unternehmen oder Institutionen. Auch Privatpersonen ziehen ihren Nutzen aus einem professionellen Lektorat. Durch die Hinweise und Korrekturen des Lektors lernen Schreiber ihre eigenen Schwächen kennen und vermeiden. Im Studium und bei den wichtigen Abschlussarbeiten wie der Bachelor- oder Masterarbeit hilft das Lektorat, den Stil und die Logik der Arbeit zu verfeinern. Wenn Studenten Schwierigkeiten beim Schreiben von wissenschaftlichen Texten haben, lohnt es sich, die erste Hausarbeit lektorieren zu lassen. Denn die Hinweise des Lektors lassen sich auch für weitere Arbeiten nutzen.

Vorteile eines Frankfurter Lektorats

Inwieweit ist es von Bedeutung, ob ein Lektorat frankfurtweit seine Dienstleistungen anbietet oder ob das Lektorat in Köln oder Berlin sitzt? Zunächst besteht die Arbeit eines Lektors vor allem im Überprüfen und Korrigieren von Texten. Dies geschieht ortsunabhängig. Allerdings hat ein Frankfurter Lektorat für Unternehmen, die in der Stadt ihren Sitz haben oder für Personen, die dort wohnen einen wesentlichen Vorteil: die mögliche persönliche Zusammenarbeit und das regionale Wissen. Wer Wert auf persönliche Gespräche und Auswertungen legt, ist mit einem Lektorat vor Ort gut beraten. Ein weiterer Vorteil ergibt sich bei Texten, die spezielles Wissen um die Frankfurter Gegebenheiten voraussetzen. Kleine Wortspiele oder regionale Metaphern setzen eine Vertrautheit mit den Verhältnissen vor Ort voraus.

Wem die Absprache per Telefon oder E-Mail ausreicht, braucht nicht explizit nach einem Lektorat in Frankfurt zu suchen, sondern hat die freie Wahl. In Abhängigkeit von dem zu überarbeitenden Text ist es wichtig, einen Lektor zu beauftragen, der Erfahrung mit der Textsorte hat.

Das geeignete Lektorat finden

Wer die Begriffe Lektorat Frankfurt in einer Internetsuchmaschine eingibt, bekommt eine große Anzahl an Ergebnissen. Grundsätzlich ist es ratsam, bei der Wahl eines Lektorats auf dessen Referenzen und Kosten zu achten.

Sprachstile, Redewendungen oder Fachwörter unterscheiden sich von Text zu Text. Dementsprechend gilt es, das passende Lektorat zu finden. Die Referenzen eines Lektors geben Auskunft darüber, in welchen Bereichen wie dem Lektorat von Romanen, Sachtexten oder akademischen Texten er am meisten Erfahrung hat.

Hinsichtlich der Kosten gibt es bei Lektoraten verschiedene Varianten. Es gibt Lektoren, die berechnen ihre Preise nach der Zeichenanzahl der Texte. Das bietet den Vorteil, dass sich die Kosten präzise berechnen lassen. Andere sichten erst eine Textprobe und machen einen Kostenvoranschlag. Empfehlenswert für Auftraggeber ist es, darauf zu achten, dass sich die Kostenberechnung transparent und angemessen gestaltet.

Für diejenigen, die nicht jedes Lektorat einzeln prüfen und anfragen möchten, bietet das Portal Lass-andere-schreiben.de eine Alternative: Hier finden Unternehmen, Studenten oder Autoren einen Lektor, Lektoratsservice oder Korrekturleser. Auf der Plattform erstellen Auftraggeber eine Auktion und auf diese geben die verifizierten Experten Gebote ab. Die Experten sind Ghostwriter, Lektoren und Korrekturleser. Aus den Angeboten wählen sich die Auftraggeber das passende aus und beauftragen den betreffenden Experten.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Fachübersetzer Medizin Glossar > Nach Fachbereich
Drehbuchautor Glossar > Allgemein
Mann transkribiert Glossar > Allgemein

Zufällige Beiträge

Mann transkribiert Glossar > Allgemein
Gedichtanalyse Glossar > Allgemein
Ghostwriter in Hannover Glossar > Nach Ort

Zufällige Glossareinträge

Gedichtanalyse Glossar > Allgemein
Ghostwriter Geowissenschaften Glossar > Nach Fachbereich
Ghostwriter in Hannover Glossar > Nach Ort