Autoren Jobs

Autoren verfassen Texte für alle Lebenslagen. Sie sind in der Lage, für sich oder ihre Auftraggeber die richtigen Worte zu finden. Was machen Autoren, wie wird man Autor und wie finden Autoren Jobs?

Autoren Jobs
© deagreez
Teilen

Was machen Autoren?

Autoren, oder auch Schriftsteller, verfassen Texte für verschiedene Publikationsformen. Das können sein: Romane, Sachbücher, Erzählungen oder Gedichte. Autoren können mit Sprache umgehen. Spezielle Formate für Autoren sind Hörspiele, Theatertexte und Drehbücher. Autoren, deren Job es ist, für Serien das Gerüst zu entwickeln, heißen Storyliner.

Fast alle belletristischen Autoren entwickeln ein Netzwerk an Charakteren mit einer oder mehreren Hauptfiguren, die durch Handlung miteinander zu tun bekommen. Dazu entwerfen Autoren Charakter- und Handlungsbögen für ihre Figuren. Haben Autoren einen Verlag an der Hand, erhalten sie bei ihrem Job Unterstützung von Lektoren. Diese geben, im Idealfall, wertvolle Rückmeldungen zum Job des Autoren.

Grundsätzlich können Autoren alles schreiben. Mit Autoren werden meist Schreibende gemeint, die belletristische Texte verfassen. Wer sein Aufgabenspektrum erweitern möchte, um an weitere Jobs für Autoren zu kommen, kann nach anderen Bezeichnungen suchen. Berufe, die ähnlich gelagert sind, sind Texter, SEO-Texter, Werbetexter und Copywriter. Diese Berufe sind stärker in der Werbebranche angesiedelt, haben jedoch die gleiche Basis: Textarbeit. Auch werden die Bezeichnungen in Jobbeschreibungen nicht einheitlich verwendet. Texter, Werbetexter und Copywriter können das Gleiche bedeuten, manchmal wird Texter jedoch allgemeiner benutzt als etwa Werbetexter. Werbetexter ist eine Spezialisierung, die für Autoren interessant sein kann, die Jobs suchen.

Andere Spezialisierungen, die für einen Autor spannend sein können, sind Jobs als Lektor oder Korrektor sowie Online-Redakteur, Redakteur oder Journalist. Zum Teil gibt es Jobs im Bereich Audiodeskription. So werden in Deutschland einige Filme mit Audiodeskriptionen versehen, damit auch Seheingeschränkte der Handlung eines Filmes folgen können. Dazu wird in den Dialogpausen der Schauspieler die sichtbare Handlung von einem Sprecher zusammengefasst. Der Job kann für Autoren herausfordernd sein, da in den Sprechpausen selten genügend Zeit ist, alles zu beschreiben, was gerade passiert. Autoren für Audiodeskriptionen sind geübt darin, Dinge präzise oder auch verknappt zu formulieren.

Autor werden

Die Bezeichnung Autor ist, im Gegensatz beispielsweise zu Ärzten, gesetzlich nicht geschützt. Auch ist die Ausbildung nicht einheitlich geregelt. Der Beruf ist perfekt für Quereinsteiger. Allerdings üben die meisten Romanautoren einen weiteren, verwandten Job aus, wie etwa Werbetexter oder Online-Redakteur.

Wer das Handwerkszeug von Autoren für den Job geballt lernen möchte, kann sich auf ein Studium bewerben. In einigen Städten gibt es die Möglichkeit, Schreiben zu lernen. Dazu gehört das an die Universität Leipzig angedockte Deutsche Literaturinstitut, an dem Literarisches Schreiben als Bachelor sowie als Master studiert werden kann. Im Vergleich dazu bietet die Universität Hildesheim etwas breiter gefasste Studiengänge an. Studierende können einen Bachelor erlangen im Kreativen Schreiben und Kulturjournalismus sowie einen Master im Literarischen Schreiben und Lektorieren. Für alle Studiengänge ist eine bestandene künstlerische Eignungsprüfung Voraussetzung.

Für Schreibende, die sich neben ihrem Job zum Autor weiterbilden wollen, gibt es diverse Angebote im Bereich Fernstudium. Kurse zum Schreiben bieten unter anderem an: die Freie Journalistenschule, die Schule des Schreibens, das Institut für Lernsysteme, die Fernakademie Klett, die Studiengemeinschaft Darmstadt sowie die Studienwelt Laudius.

Ob Fernstudium oder Studium vor Ort: neben dem Handwerkszeug der Schreibens erwerben Autoren zusätzliche Fähigkeiten, die für den Job unerlässlich sind. Sie erweiteren ihren Einblick in die Buch- und Verlagsbranche, sie lernen, wie sie ihre eigenen Ideen pitchen und Projekte entwickeln. Autoren lernen, wie sie sich ihren Joballtag selbst organisieren und welche Faktoren Preise von Texten beeinflussen. Auch erfahren Autoren, wie sie in ihrem Job mit anderen zielführend kommunizieren. Gute Anbieter sensibilisieren Autoren außerdem für die Marktschwankungen, denen ihr Job unterliegt. Zusätzlich zeigen Anbieter alternative Joboptionen für Autoren auf.

Das ist wichtig, denn Autoren verdienen, leider, nicht viel, wenn sie in Verlagen veröffentlichen. Eine Ausnahme bilden Bestsellerautoren wie J.K.Rowling, die jedoch eben Ausnahmen sind. Zudem lassen sich diese Ausnahmen nicht vorhersagen und damit mit möglichem höheren Honorar nicht kalkulieren. Die Vergütung liegt in der Regel zwischen 8 und 12% vom Nettoladenpreis als Honorar für Autoren. Die genauen Konditionen werden im sogenannten Verlagsvertrag ausgehandelt.

Wo finden Autoren Jobs?

Überall, wo Text gebraucht wird, finden Autoren Jobs. Entweder sind sie in einem Unternehmen angestellt oder sie arbeiten als freie Autoren. Vorteile der Freiberuflichkeit sind, dass Autoren sich den Ort selbst aussuchen können, an denen sie arbeiten. Sie können ihren Job von Zuhause aus machen und sparen sich Fahrten durch die Stadt sowie die Kosten für ein eigenes Büro. Durch die freie Arbeit sind Autoren in ihrem Job zeitlich flexibel und nicht an feste Bürozeiten eines Arbeitgebers gebunden. Das für ihre Arbeit nötige Honorar kalkulieren Autoren selbst.

Freie Autoren benötigen für ihren Job ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Selbstdisziplin: sie organisieren ihre Projekte selbst und teilen sich die Zeit sinnvoll ein. Zusätzlich haben freiberufliche Autoren, die von ihrem Job leben können, ein Grundverständnis für Buchhaltung, Marketing und Kundenakquise.

Für die Kundenakquise nutzen erfahrene Autoren unterschiedliche Kanäle. Um an Aufträge und Jobs zu kommen, haben sie einen festen Kundenstamm, der sie regelmäßig beauftragt und aus dem sich durch Weiterempfehlung neue Kunden ergeben. Für Quereinsteiger kann der Weg mühsam sein, bis sie einen verlässlichen Kundenstamm haben und mit Texten Geld verdienen. Für den Jobeinstieg können Autoren Online-Plattformen nutzen, über die sie an neue Aufträge gelangen.

Autoren und Jobs auf Lass-andere-schreiben.de

Eine Quelle für die Akquise von neuen Jobs finden Autoren auf Lass-andere-schreiben.de. Auf dem Portal können verifizierte Autoren Aufträge für hochwertige Textarbeiten entdecken. Auf die von Auftraggebern inserierten Gesuche können Autoren Gebote abgeben. Dabei berechnen die Autoren ihr Honorar eigenständig. Vor der Abgabe des Gebotes und vor Vergabe des Auftrages können Autor und Auftraggeber alle Fragen klären.

Gefällt dir was du siehst? Teile es!

Kommentare

Registeren oder anmelden um zu kommentieren.

Neueste Beiträge

Autoren schreiben Texte um Glossar > Nach Anwendung
Online-Redakteur bei der Arbeit Glossar > Allgemein
München, schöner Arbeitsort für Lektoren und Jobs Glossar > Nach Ort

Zufällige Beiträge

Online-Redakteur bei der Arbeit Glossar > Allgemein
Online-Redakteurin: Landingpage erstellen Glossar > Nach Anwendung
Autor entwirft eine Rede in der Natür Glossar > Nach Anwendung

Zufällige Glossareinträge

Ghostwriter Sprachwissenschaften Glossar > Nach Fachbereich
Lektorat Berlin Glossar > Nach Ort
Autor entwirft eine Rede in der Natür Glossar > Nach Anwendung